Der Newsletter zum Sommerinterview – jetzt lesen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Klimaschutz und Migration dominieren die öffentliche Debatte. Alles andere bleibt liegen. Im ARD-Sommerinterview fordert FDP-Chef Christian Lindner endlich parteiübergreifende Einigungen.

Die Vereidigung von Annegret Kramp-Karrenbauer unterbrach die parlamentarische Sommerpause. Die Freien Demokraten wollen die neue Verteidigungsministerin an Fortschritten der Bundeswehr messen.

Gleiche Prüfung heißt nicht gleicher Unterricht. Die FDP will, dass Abschlüsse vergleichbarer werden, ohne dass der Bildungswettbewerb leidet. Die CSU wird vor Zorn persönlich.

Sommerinterview: Endlich Konsens für Klima und Migration finden

FDP-Chef Christian Lindner hat im ARD-Sommerinterview die Position der Freien Demokraten zu einer Vielzahl aktueller Themen dargelegt. In Sachen Klima und Migration forderte Lindner einen parteiübergreifenden Ansatz und drückte insbesondere Unterstützung für einen nationalen Klimakonsens aus, wie er von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer vorgeschlagen wurde. Die Politik müsse schnell zu gemeinsamen Positionen finden, "damit wir uns wieder anderen Fragen widmen können". Denn solange bei diesen Megathemen eine Einigung ausstehe, bleiben Wirtschaft, Bürokratieabbau und Bildungspolitik auf der Strecke.

Themen

Bundeswehr: CDU-Chefin an Fortschritten messen

Lindner, Christian

Linda Teuteberg

Abitur: Schulabschlüsse vergleichbarer machen

Suding, Katja

Lindner, Christian

Meldungen

Mitmachen: Liberaler Aktionstag in Potsdam

Um am 1. September in den Landtag zurückzukehren, brauchen die Freien Demokraten Brandenburgs die volle Unterstützung aus allen Landesverbänden. "Brandenburg wächst mit seinen Menschen" ist das optimistische Wahlkampfmotto der FDP. Denn: Nur wenn jeder Einzelne vorankommen kann, geht es auch mit Brandenburg bergauf. Machen Sie mit! Unterstützen Sie Hans-Peter Goetz und sein Team. Kommen Sie am 24. August zum Liberalen Aktionstag nach Potsdam.

Wahlen: Unterstützen Sie Brandenburg, Sachsen oder Thüringen mit Ihrer Plakatspende

Zu lange gab es keine Stimme der Mitte in den Landtagen im Osten. Die Ausgangslage in Brandenburg, Sachsen und Thüringen ist gut. Jetzt kämpfen wir mit frischen Ideen für eine neue Politik. Machen Sie mit: Unterstützen Sie unsere Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer im Osten mit Ihrer Plakatspende. Tragen Sie zu einer starken Präsenz der Freien Demokraten in den drei ostdeutschen Ländern bei. Dafür erhalten Sie natürlich eine Spendenquittung. Auch Orts- und Kreisverbände können das Plakatspendentool nutzen. Wichtig: Sagen Sie das auch bitte Ihren potenziellen Spendern!

Stellenausschreibungen
Termine
facebook twitter instagram


Impressum
Redaktion: Hans-Dietrich-Genscher-Haus, Reinhardtstraße 14, 10117 Berlin
Tel.: 030 284958-0, Fax: 030 284958-22,
E-Mail: freibrief@fdp.de, Internet: www.fdp.de


Verantwortlich: Marco Mendorf, Bundesgeschäftsführer