Der Newsletter zu Flüchtlingsquoten – jetzt lesen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Horst Seehofer beschreitet einen Irrweg: Der Innenminister will plötzlich ein Viertel aller Seenot-Geretteten aus Italien automatisch nach Deutschland holen. Für die FDP ein schwerer Fehler. Sie fordert Steuerung der Migration.

Die GroKo legt ihre Klimaschutz-Ideen vor. Es droht ein Sammelsurium von Einzelmaßnahmen, das ohne Wirkung wäre. Die Freien Demokraten stehen hingegen für einen Neustart in der Klimapolitik: CO2-Deckel statt einer neuen Steuer!

Die IAA steht im Zeichen des Kampfs gegen individuelle Mobilität. Der SUV wird als Feind von Mensch und Umwelt karikiert. Dieser Verteufelung stellt die FDP sich entgegen. Ein faires Miteinander der Verkehrsmittel muss möglich bleiben.

Deutschland droht eine Konjunkturkrise. Die fetten Jahre sind bisher nicht genutzt worden, um unsere Wirtschaft krisenfest zu machen. Wir brauchen umgehend eine echte Entlastung für alle Bürgerinnen, Bürger und Betriebe.

Einwanderung: Migration muss gesteuert werden

Der Vorstoß von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), automatisch jeden vierten Seenot-Geretteten von Italien zu übernehmen, sorgt für erhebliche Irritationen. "Ich halte das für einen Fehler", sagte FDP-Chef Christian Lindner. "Solche Quoten darf man nicht getrennt festlegen von einer insgesamt funktionierenden Migrationspolitik in Europa, sonst droht der Verlust von Kontrolle." Deutschland habe mit der Integration noch genug zu tun, wirbt er für eine klare Steuerung der Migration. "Weltoffenheit und Toleranz darf man nicht trennen von Kontrolle andererseits."

Themen

Klimaschutz: Deutschland braucht einen Neustart

Lindner, Christian

Lukas Köhler

IAA: Faires Miteinander der Verkehrsmittel

Wirtschaft: Die Boom-Zeiten sind nicht genutzt worden

Lindner, Christian

Solms, Hermann Otto

Meldungen

Thüringen: Kubicki und Kemmerich starten in den Wahlkampf

Die FDP Thüringen nutzte ihr 5. Sommerfest, um die 170 Gäste im Erfurter Kaisersaal auf die bevorstehenden Landtagswahlen einzuschwören. Zur Einführung ergriff der stellvertretende Bundesvorsitzende und Vizepräsident des Bundestages, Wolfgang Kubicki, das Wort. Er gab als Ehrengast den Einheizer für Spitzenkandidat Thomas L. Kemmerich. Der wiederum setzte mit seiner Rede zu Bildung, Wirtschaft und Infrastruktur die Schwerpunkte für den Thüringer Wahlkampf. "Die Menschen haben das Gefühl, wenn sie morgens die Zeitung aufschlagen, dass niemand über ihre Probleme spricht", sagt Kemmerich.

Stellenausschreibungen

Stellenausschreibung

Die FDP-Bundesgeschäftsstelle sucht:

Die FDP-Landtagsfraktion Bayern sucht:

Die FDP-Stadtfraktion Potsdam sucht:

Die FDP-Landtagsfraktion Hessen sucht:

Die Stellenausschreibungen der FDP-Bundestagsfraktion finden Sie hier.

Termine
facebook twitter instagram


Impressum
Redaktion: Hans-Dietrich-Genscher-Haus, Reinhardtstraße 14, 10117 Berlin
Tel.: 030 284958-0, Fax: 030 284958-22,
E-Mail: freibrief@fdp.de, Internet: www.fdp.de


Verantwortlich: Marco Mendorf, Bundesgeschäftsführer