Der Newsletter zum Spitzensteuersatz – jetzt lesen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Millionen Menschen aus der arbeitenden Mitte der Gesellschaft zahlen den Spitzensteuersatz. Die Freien Demokraten halten das für einen untragbaren Zustand und fordern eine Entlastung der Bürgerinnen und Bürger in Höhe von 200 Milliarden Euro.

Landwirtschaftsministerin Klöckner macht Agrarpolitik gegen die Landwirte. Es fehlt an etwas ganz Grundsätzlichem: Respekt für diejenigen, die unser Land ernähren. Die Gängelung der Bauern muss aufhören, verlangt die FDP.

Nach der Libyen-Konferenz erwägt die Bundesregierung, deutsche Soldaten in das Bürgerkriegsland zu entsenden. Die Freien Demokraten mahnen zu Zurückhaltung.

Spitzensteuersatz: FDP will der arbeitenden Mitte Luft zum Atmen verschaffen

Mehr als 3,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger zahlen hierzulande den für Top-Verdiener gedachten Spitzensteuersatz von 42 Prozent. Die Freien Demokraten pochen auf eine umfassende Steuerreform. "Es ist eine Schande, dass sich der Spitzensteuersatz bis tief in die arbeitende Mitte der Gesellschaft vorgefressen hat", sagt FDP-Chef Christian Lindner. FDP-Präsidiumsmitglied Michael Theurer schlägt eine Reformagenda für die Jahre 2020 bis 2024 vor. Bis 2024 wolle die FDP die Steuerzahler um 200 Milliarden Euro entlasten. Die vollständige Abschaffung des Soli sei dabei nur der Anfang. "Wir wollen jedes Jahr den ersten Eckwert bei der Einkommenssteuer verschieben, um so der arbeitenden Mitte einen Fleißbonus geben zu können", so Theurer.

Themen

Bauernproteste: Wer unser Land ernährt, verdient Respekt

Linda Teuteberg

Libyen: Abschlusserklärung mit großem Fehler

Nicola Beer

Lambsdorff, Alexander Graf

Meldungen

Hamburg: Liberaler Aktionstag am 15. Februar

Um am 23. Februar 2020 wieder Verantwortung in der Hamburger Bürgerschaft zu übernehmen, brauchen die Freien Demokraten Ihre Unterstützung. "Die Mitte Lebt!", mit diesem zukunftsgerichteten Motto kämpft Anna von Treuenfels an der Spitze der FDP-Hamburg um die Übernahme der Regierungsverantwortung in der Elbmetropole. "Wir überlassen Hamburg und die HamburgerInnen nicht den politischen Rändern", ist ihre deutliche Botschaft – und Sie können sie dabei unterstützen: Kämpfen Sie am "Liberalen Aktionstag", Samstag, den 15. Februar, ab 12 Uhr, gemeinsam mit Generalsekretärin Linda Teuteberg, Spitzenkandidatin Anna von Treuenfels, zahlreichen Mitgliedern des Präsidiums und Bundesvorstandes und dem Team für eine starke Fraktion der Freien Demokraten in der Hamburgischen Bürgerschaft und für die Übernahme von Regierungsverantwortung.

Jetzt gilt´s: Unterstützen Sie Hamburg mit Ihrer Plakatspende

Egal, ob Sie aus Hamburg, NRW, Bayern oder Thüringen kommen – Sie können unsere Spitzenkandidatin Anna von Treuenfels und ihre Wahlkämpfer noch bis zum 28. Januar mit Ihrer Plakatspende unterstützen. Tragen Sie zu einer starken Präsenz der Freien Demokraten in der Hansestadt bei. Dafür erhalten Sie natürlich eine Spendenquittung. Auch Orts- und Kreisverbände aus dem gesamten Bundesgebiet können das Plakatspendentool nutzen. Wichtig: Sagen Sie dies auch Ihren potenziellen Spendern weiter!

Stiftung: Gute Politik braucht mutige Frauen!

Das Empowerment-Programm für politisch engagierte Frauen geht in die nächste Runde. Für die Programmteile im März, Mai und Juni 2020 sucht die Stiftung Teilnehmerinnen, die Politik mitgestalten wollen. Ziel des Empowerment-Programms ist es, mit Trainings die fachlichen und persönlichen Kompetenzen der Teilnehmerinnen zu erweitern, mit begeisternden und motivierenden Referentinnen und Referenten ein möglichst breites Spektrum an politischen Kompetenzen, Wissen und Ressourcen zugänglich zu machen und ein karrierespezifisches Netzwerk aufzubauen. Begleitet wird jede Teilnehmerin von einer Mentorin oder einem namhaften Mentor. Gute Politik braucht mutige Frauen! Und diese können sich noch bis zum 7. Februar über das Portal bewerben.

Fristen: 71. Ordentlicher Bundesparteitag

250 Mitglieder der FDP können gemeinsam Anträge auf dem Bundesparteitag stellen und Personalvorschläge für Wahlen machen. Diese sind einzureichen unter:
antraege@bundesparteitag.de Nach Ende der Antragsfristen werden die Anträge auf meine-freiheit.de veröffentlicht.

Voraussetzungen:

  • Antrag/Wahlvorschlag formulieren.
  • Unterstützungsunterschriften von mindestens 250 Mitgliedern sammeln.
  • Vertreter benennen, der den Antrag einreicht und auf dem Parteitag vertritt.

Fristen:

  • Für Satzungsänderungsanträge: Donnerstag, 20. Februar 2020, 24.00 Uhr.
  • Für Änderungsanträge zu den Satzungsänderungsanträgen: Montag, 30. März 2020, 24.00 Uhr.
  • Für sonstige Anträge: Donnerstag, 16. April 2020, 24.00 Uhr.
Stellenausschreibungen

Stellenausschreibung

Die FDP-Bundesgeschäftsstelle sucht:

Die FDP Baden-Württemberg sucht:

Die FDP NRW sucht:

Die FDP Frankfurt sucht:

Die FDP-Fraktion im Thüringer Landtag sucht:

Die FDP-Fraktion im Dresdner-Stadtrat sucht:

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit sucht:

Die Jungen Liberalen suchen:

Die FDP-Tochtergesellschaft Prologo sucht:

Die Stellenausschreibungen der FDP-Bundestagsfraktion finden Sie hier.

Termine
facebook twitter instagram


Impressum
Redaktion: Hans-Dietrich-Genscher-Haus, Reinhardtstraße 14, 10117 Berlin
Tel.: 030 284958-0, Fax: 030 284958-22,
E-Mail: freibrief@fdp.de, Internet: www.fdp.de


Verantwortlich: Michael Zimmermann, Bundesgeschäftsführer